ID: 20070
Lord Marchutans Befehl
icon Quest
Type: Kampagne
Category: Tiamats Festung
Stufe: 60
Nur Asmodier

Beschreibung:
Sprecht mit Kahrun. Geht zu Marchutans Konvent und sprecht mit Agehia. Berichtet Kahrun von Marchutans Wille. Sprecht mit Skafir. Dringt durch den Eingang zum Blutthron zum Blutthron vor. Benutzt das Blutrotes Juwel, um nach oben zu gelangen. Sprecht mit Tiamat. Sprecht mit Kahrun, der sich beim Blutthron befindet. Sprecht mit Marchutan, der sich beim Blutthron befindet. Erstattet Skafir Bericht. Befehl: Führt Marchutans Befehl aus und helft Kahrun bei der Vernichtung Tiamats.
Zusammenfassung:
Kahrun sagte, dass er von den Elyos und den Asmodiern enttäuscht sei und nur die Reian fähig seien, Tiamat zu erledigen.

Agehia, eine der Schicksalspriesterinnen des empyrianischen Gebieters Marchutan, meinte, dass das nicht sein könne. Es sollten Vorbereitungen getroffen werden, um Marchutan in Empfang zu nehmen. Bald darauf erschien Marchutan und befahl, Kahrun zu unterstützen und Tiamat zu vernichten.

Kahrun wurde der Wille Marchutans übermittelt und dieser konnte nicht anders, als Euch zu erlauben, mit ihm in den Kampf zu ziehen.

Ihr seid zusammen mit Kahrun zum Blutthron gegangen und habt vor Tiamat gestanden. Doch Kahrun wurde von Tiamat angegriffen und in die Vergangenheit geschickt, während er noch versuchte zu verhandeln.

Im Angesicht Eures Todes ist Marchutan erschienen und hat Euch im Kampf gegen Tiamat unterstützt.

Dank der unglaublichen Kräfte des Gebieters konnte Tiamat schließlich bezwungen werden.

Dann kehrte Kahrun zurück. Doch plötzlich erschien Israphel, einer der empyrianischen Gebieter. Er griff alle an und stahl sich mit Siels Relikt davon.

Als Ihr nach Tiamaranta zurückgekehrt seid und Skafir von den Vorkommnissen berichtet habt, wurde sie sehr ungehalten und befahl augenblicklich, dass die Sache mit Israphel geheim bleiben müsse.

Kompletter Quest-Text:
Bald wird die Reian-Armee Tiamats Festung stürmen.

Der ursprüngliche Plan sah vor, die Kräfte der Asmodier und der Elyos im Kampf zu vereinen. Ihr habt das Bündnis jedoch gebrochen und die Schwerter gegeneinander gerichtet.

Ausgerechnet jetzt, wo der entscheidende Kampf gegen Tiamat bevorsteht, kommt es zum Zerwürfnis ... selbst die Balaur werden uns auslachen!

Wir Reian werden in Zukunft keine Hilfe mehr von Euch erwarten.
Doch die Statthalter der Asmodier haben sich gegen die Entscheidung des Reian-Stammmes ausgesprochen.

Wieso können sie nicht begreifen, dass solche Entscheidungen aus dem Fehlverhalten der Elyos und Asmodier resultieren!

Also geht zu Marchutans Konvent und erklärt der Schicksalspriesterin Agehia unmissverständlich die Situation!

Der Kampf gegen Tiamat betrifft nur mich und die Reian. Auf die Hilfe der Asmodier können wir verzichten!
Soll das bedeuten, dass wir jetzt nur mit der Hilfe des Reian-Stammes Tiamat entgegentreten ...

Das können wir auf keinen Fall zulassen! Schließlich würde im Falle, dass Kahrun Tiamat zur Strecke bringt, Siels Relikt in die Hände des Reian-Stammes fallen.

Ich hatte sowieso vorgehabt, Euch wegen dieser Sache rufen zulassen. Aber ist es nicht ein Fingerzeig Marchutans, dass Ihr jetzt vor mir steht?
Der empyrianische Gebieter Marchutan wartet darauf, Euch persönlich einen besonderen Auftrag zu erteilen.

Also bringt Eure Kleidung in Ordnung und macht Euch für die Begegnung mit dem Gebieter bereit.
Ihr müsst bedenken, dass es eine unglaubliche Ehre ist, von Marchutan einen besonderen Auftrag zu bekommen.

Geht und richtet Kahrun den Willen Marchutans aus und helft ihm dabei, Tiamat zu erledigen.

Ihr müsst Euch die Worte des Gebieters gut einprägen. Siels Relikt darf unter keinen Umständen in die Hände des Reian-Stammes fallen!
Der Gebieter Marchutan selbst hat also gesagt, dass Ihr mir helfen sollt ... Mmh ...

Wenn das die Worte des Gebieters waren, kann ich wohl schwer ablehnen ...

Aber eines muss ich klarstellen.

Es war mein Plan alleine den Blutthron aufzusuchen und Tiamat zu erledigen, während die Reian-Soldaten damit beschäftigt sind die Festung Tiamats zu besetzen. Schließlich fordern weniger Streitkräfte auch weniger Opfer.

Man kann sein Leben auch sinnlos opfern.

Player! Antworte! Werdet Ihr auch nicht wanken, wenn es hart auf hart kommt und Euer Leben aufs Spiel setzen?
Gut. Zwar habe ich das Vertrauen in die Asmodier verloren, aber Euch glaube ich, weil Ihr bereit seid für den Frieden von Sarpan und Tiamaranta zu kämpfen.

Nun, dann beeilt Euch, denn uns bleibt keine Zeit. Die Reian-Soldaten werde bald die Festung Tiamats angreifen.

Ich werde zuerst zum Blutthron gehen und versuchen, Tiamat ein Ende zu bereiten. Also macht Euch bereit und geht zu Skafir.

Von ihr erfahrt Ihr, wie man zum Blutthron gelangen kann.

Merkt Euch. Da die Kämpfe jederzeit ausbrechen können, dürft Ihr Euch keine Verzögerung leisten.
Das ist aber erstaunlich!

Ihr wollt zusammen mit Kahrun zum Blutthron gehen?

Warum hat der sture Kahrun nun seine Meinung geändert?
Der Gebieter höchstpersönlich!

Das gibt es ja nicht ... nein, dass ist jetzt nicht der Zeitpunkt, um erstaunt zu sein.

Geht zum Eingang der Asmodier im Inneren vom Auge von Tiamaranta!

Die Reian-Zauberer meinten, sie hätten dort erfolgreich einen Eingang zum Blutthron erschaffen!
(Wer weiß, ob Kahrun, der zuerst hineingegangen ist, etwas zugestoßen ist.)

(Es wird wohl besser sein, schnell hineinzugehen und Kahrun zu helfen.)
(Wenn man das blutrote Juwel dagegen hält, kann man vielleicht nach oben gelangen.)

(Jetzt lieber schnell Kahrun nach oben folgen.)
Ihr habt also dem Schwächling Kahrun vertraut und Ihr seid bis hierher gekommen ...

Jetzt seid Ihr alleine und wartet auf den Tod. Was seid Ihr für ein törichter, erbärmlicher Daeva.
Und was macht Marchutan, der sich nicht an den Kämpfen beteiligen wollte, hier?

Moment ...

Doch nicht etwa ... Handelt es sich dabei um einen Trick, um in den Besitz von Siels Relikt zu gelangen?

Für diese List hat sich Israphel mit den Asmodiern verbündet, nicht wahr?
Ich glaube Euch, doch eines ist sicher: Obwohl sich Marchutan von Anfang an am Kampf hätte beteiligen können, hat er doch zunächst einmal alles beobachtet.

Wäre Israphel nicht erschienen, als ich Tiamat erledigt habe, hätte Marchutan Siels Relikt vermutlich an sich genommen, oder?

Ah, so wird Vertrauen missbraucht. Was für eine Enttäuschung ...

Ich bin so verwirrt und erschöpft, dass ich zu keiner Kritik fähig bin ...

Ich werde als Erstes nach Kamar zurückkehren und der Welt vom Tod der Balaur-Gebieterin berichten.
Israphel ... was plant Ihr nur für unsere Zukunft ...

Das bringt nichts als Schwierigkeiten ...

Ich werde zurückkehren und die große Versammlung der Gebieter einberufen.

Wer weiß, was passiert, wenn die anderen Balaur-Gebieter von Tiamats Tod erfahren.
Player, ich habe einen besonderen Auftrag für Euch.

Ich werde einen Agenten beauftragen, Euch Hinweise auf Israphels Aufenthaltsort zukommen zu lassen. Ihr müsst Israphel unbedingt finden und Siels Relikt beschaffen.

Wenn Ihr ein[f:"eine"] Daeva seid, der[f:"die"] stark genug ist, Tiamat gegenüberzutreten, werdet Ihr hiermit auch keine Probleme haben.

Berichtet zunächst der Kismetbund-Statthalterin Skafir von Tiamats Tod und wartet darauf, dass sich der Agent meldet.
Es ist nicht ganz leicht, Euch zu folgen.

Als die Balaur-Gebieterin starb, hat Israphel Siels Relikt gestohlen ...

(Ist eine Weile in Gedanken versunken.)

Player, es wäre wohl besser, eine Zeit lang Stillschweigen über Israphel zu bewahren.

Ich werde persönlich eine Nachricht nach Pandämonium schicken und nach einer Lösung suchen.
Bald wird die Reian-Armee Tiamats Festung stürmen.

Der ursprüngliche Plan sah vor, die Kräfte der Asmodier und der Elyos im Kampf zu vereinen. Ihr habt das Bündnis jedoch gebrochen und die Schwerter gegeneinander gerichtet.

Ausgerechnet jetzt, wo der entscheidende Kampf gegen Tiamat bevorsteht, kommt es zum Zerwürfnis ... selbst die Balaur werden uns auslachen!

Wir Reian werden in Zukunft keine Hilfe mehr von Euch erwarten.
Doch die Statthalter der Asmodier haben sich gegen die Entscheidung des Reian-Stammmes ausgesprochen.

Wieso können sie nicht begreifen, dass solche Entscheidungen aus dem Fehlverhalten der Elyos und Asmodier resultieren!

Also geht zu Marchutans Konvent und erklärt der Schicksalspriesterin Agehia unmissverständlich die Situation!

Der Kampf gegen Tiamat betrifft nur mich und die Reian. Auf die Hilfe der Asmodier können wir verzichten!
Soll das bedeuten, dass wir jetzt nur mit der Hilfe des Reian-Stammes Tiamat entgegentreten ...

Das können wir auf keinen Fall zulassen! Schließlich würde im Falle, dass Kahrun Tiamat zur Strecke bringt, Siels Relikt in die Hände des Reian-Stammes fallen.

Ich hatte sowieso vorgehabt, Euch wegen dieser Sache rufen zulassen. Aber ist es nicht ein Fingerzeig Marchutans, dass Ihr jetzt vor mir steht?
Der empyrianische Gebieter Marchutan wartet darauf, Euch persönlich einen besonderen Auftrag zu erteilen.

Also bringt Eure Kleidung in Ordnung und macht Euch für die Begegnung mit dem Gebieter bereit.
Ihr müsst bedenken, dass es eine unglaubliche Ehre ist, von Marchutan einen besonderen Auftrag zu bekommen.

Geht und richtet Kahrun den Willen Marchutans aus und helft ihm dabei, Tiamat zu erledigen.

Ihr müsst Euch die Worte des Gebieters gut einprägen. Siels Relikt darf unter keinen Umständen in die Hände des Reian-Stammes fallen!
Der Gebieter Marchutan selbst hat also gesagt, dass Ihr mir helfen sollt ... Mmh ...

Wenn das die Worte des Gebieters waren, kann ich wohl schwer ablehnen ...

Aber eines muss ich klarstellen.

Es war mein Plan alleine den Blutthron aufzusuchen und Tiamat zu erledigen, während die Reian-Soldaten damit beschäftigt sind die Festung Tiamats zu besetzen. Schließlich fordern weniger Streitkräfte auch weniger Opfer.

Man kann sein Leben auch sinnlos opfern.

Player! Antworte! Werdet Ihr auch nicht wanken, wenn es hart auf hart kommt und Euer Leben aufs Spiel setzen?
Gut. Zwar habe ich das Vertrauen in die Asmodier verloren, aber Euch glaube ich, weil Ihr bereit seid für den Frieden von Sarpan und Tiamaranta zu kämpfen.

Nun, dann beeilt Euch, denn uns bleibt keine Zeit. Die Reian-Soldaten werde bald die Festung Tiamats angreifen.

Ich werde zuerst zum Blutthron gehen und versuchen, Tiamat ein Ende zu bereiten. Also macht Euch bereit und geht zu Skafir.

Von ihr erfahrt Ihr, wie man zum Blutthron gelangen kann.

Merkt Euch. Da die Kämpfe jederzeit ausbrechen können, dürft Ihr Euch keine Verzögerung leisten.
Das ist aber erstaunlich!

Ihr wollt zusammen mit Kahrun zum Blutthron gehen?

Warum hat der sture Kahrun nun seine Meinung geändert?
Der Gebieter höchstpersönlich!

Das gibt es ja nicht ... nein, dass ist jetzt nicht der Zeitpunkt, um erstaunt zu sein.

Geht zum Eingang der Asmodier im Inneren vom Auge von Tiamaranta!

Die Reian-Zauberer meinten, sie hätten dort erfolgreich einen Eingang zum Blutthron erschaffen!
(Wer weiß, ob Kahrun, der zuerst hineingegangen ist, etwas zugestoßen ist.)

(Es wird wohl besser sein, schnell hineinzugehen und Kahrun zu helfen.)
(Wenn man das blutrote Juwel dagegen hält, kann man vielleicht nach oben gelangen.)

(Jetzt lieber schnell Kahrun nach oben folgen.)
Ihr habt also dem Schwächling Kahrun vertraut und Ihr seid bis hierher gekommen ...

Jetzt seid Ihr alleine und wartet auf den Tod. Was seid Ihr für ein törichter, erbärmlicher Daeva.
Und was macht Marchutan, der sich nicht an den Kämpfen beteiligen wollte, hier?

Moment ...

Doch nicht etwa ... Handelt es sich dabei um einen Trick, um in den Besitz von Siels Relikt zu gelangen?

Für diese List hat sich Israphel mit den Asmodiern verbündet, nicht wahr?
Ich glaube Euch, doch eines ist sicher: Obwohl sich Marchutan von Anfang an am Kampf hätte beteiligen können, hat er doch zunächst einmal alles beobachtet.

Wäre Israphel nicht erschienen, als ich Tiamat erledigt habe, hätte Marchutan Siels Relikt vermutlich an sich genommen, oder?

Ah, so wird Vertrauen missbraucht. Was für eine Enttäuschung ...

Ich bin so verwirrt und erschöpft, dass ich zu keiner Kritik fähig bin ...

Ich werde als Erstes nach Kamar zurückkehren und der Welt vom Tod der Balaur-Gebieterin berichten.
Israphel ... was plant Ihr nur für unsere Zukunft ...

Das bringt nichts als Schwierigkeiten ...

Ich werde zurückkehren und die große Versammlung der Gebieter einberufen.

Wer weiß, was passiert, wenn die anderen Balaur-Gebieter von Tiamats Tod erfahren.
Player, ich habe einen besonderen Auftrag für Euch.

Ich werde einen Agenten beauftragen, Euch Hinweise auf Israphels Aufenthaltsort zukommen zu lassen. Ihr müsst Israphel unbedingt finden und Siels Relikt beschaffen.

Wenn Ihr ein[f:"eine"] Daeva seid, der[f:"die"] stark genug ist, Tiamat gegenüberzutreten, werdet Ihr hiermit auch keine Probleme haben.

Berichtet zunächst der Kismetbund-Statthalterin Skafir von Tiamats Tod und wartet darauf, dass sich der Agent meldet.
Es ist nicht ganz leicht, Euch zu folgen.

Als die Balaur-Gebieterin starb, hat Israphel Siels Relikt gestohlen ...

(Ist eine Weile in Gedanken versunken.)

Player, es wäre wohl besser, eine Zeit lang Stillschweigen über Israphel zu bewahren.

Ich werde persönlich eine Nachricht nach Pandämonium schicken und nach einer Lösung suchen.

Einfache Belohnung
icon 8 027 013 XP
Optionale Belohnung
- Skafirs Korund-Ring
- Skafirs Türkis-Ring
Additional info
QuestgeberJekun
Stufe60+
Empfohlener Wert60
Wiederholen zählen1
Kann Teilen
Kann Stornieren
FraktionNur Asmodier
GeschlechtAlle
KlasseKrieger, Ingenieur, Künstler, Gladiator, Templer, Assassine, Jäger, Zauberer, Beschwörer, Kantor, Kleriker, Schütze, Barde

Quest requirements
Finished quests:
Der Angriff auf Tiamats Festung

Diese Quest gibt Zugang tu folgender Quest:
Israphels Fährte


Login to edit data on this page.
BBCode
HTML
Ingame link