ID: 14153
Unsterbliche Liebe
icon Quest
Type: Quest
Category: Heiron
Stufe: 36
Nur Elyos

Beschreibung:
Sprecht mit Sulates. Sprecht in Jeiaparan mit Anto. Zerstört den Obelisk[pl:"Obelisken"] der Verwünschung (1). Sprecht in Jeiaparan wieder mit Anto. Sprecht mit Maximus. Verbrennt Räucherwerk für Myanee in Patema-Geysir. Erstattet Sulates beim Heiron-Tor Bericht. Sulates hat einen Auftrag für Euch. Es geht anscheinend um Bollvig Schwarzherz. Also macht Euch auf den Weg!
Zusammenfassung:
Sulates berichtete, dass Anto, der Seelenheiler in Jeiaparan, um Hilfe gebeten hatte, weil ein Archont namens Bollvig die Menschen von Heiron tyrannisierte.

Anto erzählte, dass die Daeva, die ausgesandt worden waren, um Bollvig zu vernichten, nie zurückgekehrt wären. Er vermutete, dass dies mit einem besonderen Obelisken zu tun hatte.

Ihr seid in die Sturmzone gegangen und habt den Obelisken zerstört.

Als Anto von Eurem Erfolg erfuhr, erzählte er Euch von Bollvigs menschlicher Geliebten Myanee und ihrem schrecklichen Schicksal. Ihr habt den Auftrag erhalten, für Myanee Räucherwerk anzuzünden.

Nachdem Ihr von Maximus das Räucherwerk erhalten hattet, habt Ihr es am Patema-Geysir abgebrannt. Daraufhin erschien der Geist von Myanee und bat darum, dass ihrem Geliebten Bollvig vergeben würde.

Nachdem ihr Geist verschwunden war, seid Ihr zu Sulates zurückgekehrt und habt ihm berichtet, was geschehen war.

Kompletter Quest-Text:
Willkommen, Player. Dank Eurer Bemühungen konnten viele Probleme gelöst werden.

Wenn Ihr verschiedene Aufträge ausführt, könnt Ihr Eure Erinnerung zurückgewinnen.
Der neue Auftrag, den ich für Euch habe, hat mit Bollvig zu tun.

Der Brigadegeneral hat betont, wie wichtig es sei, dass dieser Auftrag schnellstens ausgeführt werde.

Priester Sulates wird Euch Genaueres darüber mitteilen. Geht zu ihm.
Danke. Ich hoffe, dass Eure Arbeit nicht umsonst war.
Habt Ihr von Bollvig gehört?

Das ist der Name des Archonten, der zahlreiche Daevas und Menschen in Heiron auf dem Gewissen hat.

Das hört sich zwar an, als wäre das in längst vergangenen Zeiten geschehen, aber ich spreche hier von der Gegenwart.

Er hat oberhalb von Jeiaparan sein Lager aufgeschlagen und bedroht mit zahlreichen Untoten die Einwohner von Heiron.
Viele Daevas sind schon ausgesandt worden, um Bollvig zu erledigen, aber bisher ist keiner von ihnen zurückgekehrt.

Normalerweise wären sie am Obelisken wiederauferstanden, wenn Bollvig sie ausgeschaltet hätte. Aber es ist auch keiner von diesen mutigen Daevas wiederauferstanden.

Der Ort, an dem Bollvig aktiv ist, wird Sturmzone genannt. Von dort ist bisher niemand zurückgekehrt. Es heißt, dass dort der Tod regiert.

Anscheinend stellt Bollvig eine Armee aus Untoten zusammen. Die Zahl seiner Untergebenen nimmt mit jedem Tag zu.
Der Brigadegeneral hat sich darum bemüht, den Fall von Bollvig zu klären. Aber wegen der vielen Daevas, die nicht mehr zurückgekehrt sind, ist er sehr vorsichtig geworden.

Der Seelenheiler Anto im Dorf Jeiaparan hat nach Unterstützung gefragt.

Er hat nichts Genaues gesagt, aber es soll um den Fall Bollvig gehen. Vielleicht hat er eine Lösung gefunden.

Player, könnt Ihr ihm helfen? Ich bin mir sicher, dass Ihr das Problem lösen könnt, Player.
Seid Ihr der[f:"die"] Daeva, den[f:"die"] Sulates schickt?

Die Leute hier haben Todesangst und der Brigadegeneral weigert sich, weitere Daeva zu schicken, da sie nie zurückkehren.

Die meisten Daevas, die losgezogen sind, um Bollvig zu beseitigen, haben hier am Obelisk ihre Seelen gebunden, aber komischerweise ist niemand hier wiederauferstanden.

Da direkte Gewalt gescheitert ist, versuche ich, das Problem von einer anderen Seite anzugehen.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Bollvig ein Geheimnis verbirgt.

Laut Aufzeichnungen aus der Zeit der großen Katastrophe soll es eine Waffe geben, welche Wiederauferstehungen an Obelisken beeinflussen kann.

Bollvig muss diese Technik anwenden.

Nur so kann man es sich erklären, warum die ausgesandten Daevas nicht mehr auferstehen.
Das ist noch nicht alles. Wenn ich mich nicht irre, hat Bollvigs Obelisk eine zusätzliche Fähigkeit - Daevas untot zu machen.

Ansonsten lässt sich nicht erklären, warum die ausgesandten Daevas nicht zurückkehren und die Untoten, die Bollvig folgen, immer mehr zunehmen.

Deshalb geht bitte in die Sturmzone und beseitigt dort den Obelisk[pl:"Obelisken"] der Verwünschung.

Den Obelisken der Verwünschung zu beseitigen ist nicht so schwierig. Aber bis Ihr zu diesem gelangt, müsst Ihr viele Kämpfe bestehen.

Deshalb solltet Ihr diesen Auftrag nicht allein auf Euch nehmen. Sucht Euch Kampfgefährten. Gemeinsam wird es einfacher sein, diese Aufgabe zu bewältigen.
Da seid Ihr ja wieder, Player.

Wie habt Ihr es geschafft, aus der Sturmzone zurückzukehren?

Habt Ihr den Obelisken der Verwünschung gefunden und zerstört?
Das ist ... unglaublich, Player! Wirklich? Bollvig hat sich in einen Untoten verwandelt und wieder zurückverwandelt?

Ich danke Euch, dass Ihr den Obelisken zerstört habt! Ihr habt ja keine Vorstellung, wie viel das den Menschen hier bedeutet.

Wisst Ihr, ich frage mich, wie Bollvig überhaupt hierher kam ... was würde einen Asmodier dazu verleiten, sich in Elysea niederzulassen?

Gerüchten zufolge, hat Bollvig Elysea aufgesucht wegen einer wunderschönen jungen Frau namens Myanee.

Bei Bollvig und Myanee war es angeblich Liebe auf den ersten Blick ...
Anscheinend wollten sie gemeinsam hier in Elysea leben und sich vor jenen verstecken, die kein Verständnis für ihre Beziehung hatten.

Ein Dorfbewohner machte jedoch die Wächter darauf aufmerksam, dass Bollvig mit Myanee zusammenlebte. Die Wächter wollten Bollvig bekämpfen, aber im Kampf verlor Myanee das Leben.

Bollvig entkam, aber seine Wut kannte keine Grenzen. Sein Schmerz und sein Zorn ob des Todes seiner Geliebten hinderten ihn daran, nach Asmodae zurückzukehren.

Wenn Bollvig schon damals erledigt worden wäre, hätten wir heute all diese Problem nicht ertragen müssen.
Myanee ist zu Unrecht beschuldigt worden.

Für ihre Familie muss das eine Qual gewesen sein. Sie konnten daher auch nie wieder in Ruhe im Dorf leben.

Lasst uns für die unschuldige Myanee, die im Kampf ihr Leben für ihren Geliebten ließ, Räucherwerk entzünden.

Maximus wird wissen, welchen Duft sie mochte - ihr könnt das Räucherwerk von ihm besorgen.
Ihr wollt also keine Gegenstände kaufen?

Darf ich denn fragen, was Euch hierher gebracht hat?
Habt Ihr mit Anto gesprochen?

Hier, nehmt dies. Wenn ich Euch einen geeigneten Ort empfehlen darf, geht zum Patema-Geysir. Angeblich hat sich Myanee dort immer heimlich mit Bollvig getroffen.

Der Geysir liegt direkt vor dem Dorf.

Wenn Myanees Seele noch dort ist, wird sie dadurch vielleicht getröstet.
Die Daevas konnten also wegen des Obelisk der Verwünschung nicht mehr wiederauferstehen.

Player, wir alle können Euch dankbar sein, dass Ihr diesen Obelisk zerstört habt.

Ansonsten hätte Bollvigs Wut noch mehr Dorfbewohner und Daevas das Leben gekostet.

Es ist zu spät, aber ich möchte jetzt noch für Myanee beten.

Ihr habt wirklich hervorragende Arbeit geleistet, Player.
Willkommen, Player. Dank Eurer Bemühungen konnten viele Probleme gelöst werden.

Wenn Ihr verschiedene Aufträge ausführt, könnt Ihr Eure Erinnerung zurückgewinnen.
Der neue Auftrag, den ich für Euch habe, hat mit Bollvig zu tun.

Der Brigadegeneral hat betont, wie wichtig es sei, dass dieser Auftrag schnellstens ausgeführt werde.

Priester Sulates wird Euch Genaueres darüber mitteilen. Geht zu ihm.
Danke. Ich hoffe, dass Eure Arbeit nicht umsonst war.
Habt Ihr von Bollvig gehört?

Das ist der Name des Archonten, der zahlreiche Daevas und Menschen in Heiron auf dem Gewissen hat.

Das hört sich zwar an, als wäre das in längst vergangenen Zeiten geschehen, aber ich spreche hier von der Gegenwart.

Er hat oberhalb von Jeiaparan sein Lager aufgeschlagen und bedroht mit zahlreichen Untoten die Einwohner von Heiron.
Viele Daevas sind schon ausgesandt worden, um Bollvig zu erledigen, aber bisher ist keiner von ihnen zurückgekehrt.

Normalerweise wären sie am Obelisken wiederauferstanden, wenn Bollvig sie ausgeschaltet hätte. Aber es ist auch keiner von diesen mutigen Daevas wiederauferstanden.

Der Ort, an dem Bollvig aktiv ist, wird Sturmzone genannt. Von dort ist bisher niemand zurückgekehrt. Es heißt, dass dort der Tod regiert.

Anscheinend stellt Bollvig eine Armee aus Untoten zusammen. Die Zahl seiner Untergebenen nimmt mit jedem Tag zu.
Der Brigadegeneral hat sich darum bemüht, den Fall von Bollvig zu klären. Aber wegen der vielen Daevas, die nicht mehr zurückgekehrt sind, ist er sehr vorsichtig geworden.

Der Seelenheiler Anto im Dorf Jeiaparan hat nach Unterstützung gefragt.

Er hat nichts Genaues gesagt, aber es soll um den Fall Bollvig gehen. Vielleicht hat er eine Lösung gefunden.

Player, könnt Ihr ihm helfen? Ich bin mir sicher, dass Ihr das Problem lösen könnt, Player.
Seid Ihr der[f:"die"] Daeva, den[f:"die"] Sulates schickt?

Die Leute hier haben Todesangst und der Brigadegeneral weigert sich, weitere Daeva zu schicken, da sie nie zurückkehren.

Die meisten Daevas, die losgezogen sind, um Bollvig zu beseitigen, haben hier am Obelisk ihre Seelen gebunden, aber komischerweise ist niemand hier wiederauferstanden.

Da direkte Gewalt gescheitert ist, versuche ich, das Problem von einer anderen Seite anzugehen.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Bollvig ein Geheimnis verbirgt.

Laut Aufzeichnungen aus der Zeit der großen Katastrophe soll es eine Waffe geben, welche Wiederauferstehungen an Obelisken beeinflussen kann.

Bollvig muss diese Technik anwenden.

Nur so kann man es sich erklären, warum die ausgesandten Daevas nicht mehr auferstehen.
Das ist noch nicht alles. Wenn ich mich nicht irre, hat Bollvigs Obelisk eine zusätzliche Fähigkeit - Daevas untot zu machen.

Ansonsten lässt sich nicht erklären, warum die ausgesandten Daevas nicht zurückkehren und die Untoten, die Bollvig folgen, immer mehr zunehmen.

Deshalb geht bitte in die Sturmzone und beseitigt dort den Obelisk[pl:"Obelisken"] der Verwünschung.

Den Obelisken der Verwünschung zu beseitigen ist nicht so schwierig. Aber bis Ihr zu diesem gelangt, müsst Ihr viele Kämpfe bestehen.

Deshalb solltet Ihr diesen Auftrag nicht allein auf Euch nehmen. Sucht Euch Kampfgefährten. Gemeinsam wird es einfacher sein, diese Aufgabe zu bewältigen.
Da seid Ihr ja wieder, Player.

Wie habt Ihr es geschafft, aus der Sturmzone zurückzukehren?

Habt Ihr den Obelisken der Verwünschung gefunden und zerstört?
Das ist ... unglaublich, Player! Wirklich? Bollvig hat sich in einen Untoten verwandelt und wieder zurückverwandelt?

Ich danke Euch, dass Ihr den Obelisken zerstört habt! Ihr habt ja keine Vorstellung, wie viel das den Menschen hier bedeutet.

Wisst Ihr, ich frage mich, wie Bollvig überhaupt hierher kam ... was würde einen Asmodier dazu verleiten, sich in Elysea niederzulassen?

Gerüchten zufolge, hat Bollvig Elysea aufgesucht wegen einer wunderschönen jungen Frau namens Myanee.

Bei Bollvig und Myanee war es angeblich Liebe auf den ersten Blick ...
Anscheinend wollten sie gemeinsam hier in Elysea leben und sich vor jenen verstecken, die kein Verständnis für ihre Beziehung hatten.

Ein Dorfbewohner machte jedoch die Wächter darauf aufmerksam, dass Bollvig mit Myanee zusammenlebte. Die Wächter wollten Bollvig bekämpfen, aber im Kampf verlor Myanee das Leben.

Bollvig entkam, aber seine Wut kannte keine Grenzen. Sein Schmerz und sein Zorn ob des Todes seiner Geliebten hinderten ihn daran, nach Asmodae zurückzukehren.

Wenn Bollvig schon damals erledigt worden wäre, hätten wir heute all diese Problem nicht ertragen müssen.
Myanee ist zu Unrecht beschuldigt worden.

Für ihre Familie muss das eine Qual gewesen sein. Sie konnten daher auch nie wieder in Ruhe im Dorf leben.

Lasst uns für die unschuldige Myanee, die im Kampf ihr Leben für ihren Geliebten ließ, Räucherwerk entzünden.

Maximus wird wissen, welchen Duft sie mochte - ihr könnt das Räucherwerk von ihm besorgen.
Ihr wollt also keine Gegenstände kaufen?

Darf ich denn fragen, was Euch hierher gebracht hat?
Habt Ihr mit Anto gesprochen?

Hier, nehmt dies. Wenn ich Euch einen geeigneten Ort empfehlen darf, geht zum Patema-Geysir. Angeblich hat sich Myanee dort immer heimlich mit Bollvig getroffen.

Der Geysir liegt direkt vor dem Dorf.

Wenn Myanees Seele noch dort ist, wird sie dadurch vielleicht getröstet.
Die Daevas konnten also wegen des Obelisk der Verwünschung nicht mehr wiederauferstehen.

Player, wir alle können Euch dankbar sein, dass Ihr diesen Obelisk zerstört habt.

Ansonsten hätte Bollvigs Wut noch mehr Dorfbewohner und Daevas das Leben gekostet.

Es ist zu spät, aber ich möchte jetzt noch für Myanee beten.

Ihr habt wirklich hervorragende Arbeit geleistet, Player.

Einfache Belohnung
icon 1 184 291 XP
icon x 104 400
- Gold-Münztruhe
- Alter gelber Sack
Additional info
QuestgeberKorumonerk
Stufe36+
Empfohlener Wert41
Wiederholen zählen1
Kann Teilen
Kann Stornieren
FraktionNur Elyos
GeschlechtAlle
KlasseKrieger, Ingenieur, Künstler, Gladiator, Templer, Assassine, Jäger, Zauberer, Beschwörer, Kantor, Kleriker, Schütze, Barde, Äthertech

Quest requirements
Not accepted quests:
Auf Befehl von Perento
Der Archon des Sturms
Not completed quests:
Auf Befehl von Perento
Der Archon des Sturms


Login to edit data on this page.
BBCode
HTML
Ingame link