ID: 14123
Ein rätselhafter Händler
icon Quest
Type: Quest
Category: Eltnen
Stufe: 29
Nur Elyos

Beschreibung:
Geht zum Observatorium von Eltnen und sprecht mit Dionera. Erledigt hinter dem Observatorium Händler Hippolytus (1). Kehrt zurück zum Observatorium von Eltnen und erstattet Dionera Bericht. Haltet Hippolytus auf, der einen boshaften Plan ausheckt.
Zusammenfassung:
Actaeon erzählte Euch von Philipemos' Tagebuch und bat Euch darum, den Händler Hippolytus zu bestrafen.

Ihr habt zwar zusammen mit Dionera den Händler Hippolytus erledigt, aber seid Ihr immer noch darauf neugierig, was der "Schatten" bedeutet.

Kompletter Quest-Text:
Der Priester namens Philipemos kam hierher, um den Kyola-Tempel zu forschen.

Er war ein Experte auf den Gebieten Archäologie und Geologie. Er wollte den Kyola-Tempel erforschen, während er den Zauberquell bewachte.

Als ich jedoch ankam, um Philipemos zu unterstützen, war die Quelle ausgetrocknet und Philipemos war ... verschwunden!

Wenig später habe ich mit Entsetzen die sterblichen Überreste von Philipemos nahe des Kyola-Tempels gefunden. Glaubt mir, dieser Anblick war schwer zu ertragen.

Glaubt mir, dieser Anblick war nur schwer zu ertragen.
Aber ich habe noch etwas im Tempel gefunden.

Es war sein Tagebuch. Darin hat er seine Beobachtungen am Zauberquell ausführlich beschrieben.

Leider war das Tagebuch etwas beschädigt, wodurch einige Passagen gar nicht mehr zu verstehen waren. Dank der Hilfe einiger Daevas konnte ich zum Glück das Tagebuch wiederherstellen.

In diesem wiederhergestellten Tagebuch habe ich über den Händler Hippolytus gelesen.

Warum sollte ein Händler zum Observatorium gehen, obwohl er dort keine Geschäfte abschließen kann? Das kam mir sehr merkwürdig vor.

Durch das Tagebuch erfuhr ich schließlich, dass Hippolytus den Zauberquell zerstört hatte und die Lebensperle, die von Gebieter Yustiel vergeben wurde, an sich reißen wollte.
Ich habe vermutet, dass er im Observatorium etwas anderes vorhat als Geschäfte abzuschließen.

Bevor er Unheil anrichtet, sollte man Händler Hippolytus besser erledigen.

Natürlich werden die Wächter des Observatoriums nicht einfach erlauben, dass Ihr ihn erledigt.

Deshalb geht zu Dionera, einer Wache am Observatorium von Eltnen, und erklärt ihr die Situation.

Dionera wird Euch bestimmt nicht abweisen, wenn Ihr den Schatten erwähnt.

Ich weiß nicht, was der Befehl des Schattens zu bedeuten hat, aber Dionera wird Euch helfen können.
Rächt Priester Philipemos, indem Ihr Hippolytus erledigt.

Der niederträchtige Händler hat vor, die Lebensperle zu stehlen, die von Gebieterin Yustiel vergeben wurde.

Die Sicherheit des Observatoriums und Eltnen hängt von Euren Taten ab, Player.
Was habt Ihr im Observatorium zu suchen?

Um die Sicherheit dieses besonderen Ortes zu gewährleisten, muss ich die Identität jedes Besuchers überprüfen.
Was soll das heißen? Ich glaube, ich habe mich verhört.

Ihr wollt den Händler Hippolytus erledigen? Er ist doch nur ein einfacher Händler.

Warum um alles in der Welt wollt Ihr ihn vernichten?
Der Schatten hat es befohlen?

(Nach kurzem Schweigen.) Ich verstehe.

Ihr findet den Händler Hippolytus hinter dem Oberservatorium.

Die anderen Wächter sind gerade beschäftigt und werden Euch nicht bemerken.

Erledigt Euren Auftrag sofort.

Habt Ihr den Händler Hippolytus erledigt?

Wenn ich so darüber nachdenke, sind in den letzten Tagen viele seltsame Dinge im Observatorium passiert. Und alles scheint irgendwie auf ihn zurückzugehen.

Ich dachte, er sei nur ein gewöhnlicher Händler, der sich seinen Lebensunterhalt verdient.
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Ich habe noch eine Bitte an Euch ... Bitte erzählt niemandem, dass Ihr den Händler Hippolytus erledigt habt, und erwähnt niemals den Befehl des Schattens.

Ihr scheint vernünftig zu sein, daher glaube ich nicht, dass Ihr es jemandem nicht verraten werdet.
Der Priester namens Philipemos kam hierher, um den Kyola-Tempel zu forschen.

Er war ein Experte auf den Gebieten Archäologie und Geologie. Er wollte den Kyola-Tempel erforschen, während er den Zauberquell bewachte.

Als ich jedoch ankam, um Philipemos zu unterstützen, war die Quelle ausgetrocknet und Philipemos war ... verschwunden!

Wenig später habe ich mit Entsetzen die sterblichen Überreste von Philipemos nahe des Kyola-Tempels gefunden. Glaubt mir, dieser Anblick war schwer zu ertragen.

Glaubt mir, dieser Anblick war nur schwer zu ertragen.
Aber ich habe noch etwas im Tempel gefunden.

Es war sein Tagebuch. Darin hat er seine Beobachtungen am Zauberquell ausführlich beschrieben.

Leider war das Tagebuch etwas beschädigt, wodurch einige Passagen gar nicht mehr zu verstehen waren. Dank der Hilfe einiger Daevas konnte ich zum Glück das Tagebuch wiederherstellen.

In diesem wiederhergestellten Tagebuch habe ich über den Händler Hippolytus gelesen.

Warum sollte ein Händler zum Observatorium gehen, obwohl er dort keine Geschäfte abschließen kann? Das kam mir sehr merkwürdig vor.

Durch das Tagebuch erfuhr ich schließlich, dass Hippolytus den Zauberquell zerstört hatte und die Lebensperle, die von Gebieter Yustiel vergeben wurde, an sich reißen wollte.
Ich habe vermutet, dass er im Observatorium etwas anderes vorhat als Geschäfte abzuschließen.

Bevor er Unheil anrichtet, sollte man Händler Hippolytus besser erledigen.

Natürlich werden die Wächter des Observatoriums nicht einfach erlauben, dass Ihr ihn erledigt.

Deshalb geht zu Dionera, einer Wache am Observatorium von Eltnen, und erklärt ihr die Situation.

Dionera wird Euch bestimmt nicht abweisen, wenn Ihr den Schatten erwähnt.

Ich weiß nicht, was der Befehl des Schattens zu bedeuten hat, aber Dionera wird Euch helfen können.
Rächt Priester Philipemos, indem Ihr Hippolytus erledigt.

Der niederträchtige Händler hat vor, die Lebensperle zu stehlen, die von Gebieterin Yustiel vergeben wurde.

Die Sicherheit des Observatoriums und Eltnen hängt von Euren Taten ab, Player.
Was habt Ihr im Observatorium zu suchen?

Um die Sicherheit dieses besonderen Ortes zu gewährleisten, muss ich die Identität jedes Besuchers überprüfen.
Was soll das heißen? Ich glaube, ich habe mich verhört.

Ihr wollt den Händler Hippolytus erledigen? Er ist doch nur ein einfacher Händler.

Warum um alles in der Welt wollt Ihr ihn vernichten?
Der Schatten hat es befohlen?

(Nach kurzem Schweigen.) Ich verstehe.

Ihr findet den Händler Hippolytus hinter dem Oberservatorium.

Die anderen Wächter sind gerade beschäftigt und werden Euch nicht bemerken.

Erledigt Euren Auftrag sofort.

Habt Ihr den Händler Hippolytus erledigt?

Wenn ich so darüber nachdenke, sind in den letzten Tagen viele seltsame Dinge im Observatorium passiert. Und alles scheint irgendwie auf ihn zurückzugehen.

Ich dachte, er sei nur ein gewöhnlicher Händler, der sich seinen Lebensunterhalt verdient.
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Ich habe noch eine Bitte an Euch ... Bitte erzählt niemandem, dass Ihr den Händler Hippolytus erledigt habt, und erwähnt niemals den Befehl des Schattens.

Ihr scheint vernünftig zu sein, daher glaube ich nicht, dass Ihr es jemandem nicht verraten werdet.

Einfache Belohnung
icon 303 639 XP
icon x 72 480
- Verbessertes Serum der Wiederherstellung
- Silber-Münztruhe
Additional info
QuestgeberActaeon
Stufe29+
Empfohlener Wert34
Wiederholen zählen1
Kann Teilen
Kann Stornieren
FraktionNur Elyos
GeschlechtAlle
KlasseKrieger, Ingenieur, Künstler, Gladiator, Templer, Assassine, Jäger, Zauberer, Beschwörer, Kantor, Kleriker, Schütze, Barde, Äthertech

Quest requirements
Finished quests:
Befehl der Festung von Eltnen
Not accepted quests:
Auf Befehl von Telemachus
Der Befehl des Schattens
Not completed quests:
Auf Befehl von Telemachus
Der Befehl des Schattens


Login to edit data on this page.
BBCode
HTML
Ingame link