ID: 14112
Verseuchter Sumpf
icon Quest
Type: Quest
Category: Verteron
Stufe: 17
Nur Elyos

Beschreibung:
Betretet das Kragenechsen-Habitat und sprecht dort mit Lepios. Erledigt das Monster Gift-Gräuel (1). Sprecht mit Kato. Beseitigt die Ursache der Verseuchung im Giftsumpf, um die weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern.
Zusammenfassung:
Geolus gab Euch den Auftrag, den Forscher Lepios zu suchen. Dieser war zum Giftsumpf aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt.

Ihr habt Lepios gefunden. Er hatte auf dem Weg zum Sumpf eine Verletzung erlitten und konnte seine Arbeit nicht mehr zu Ende führen. Daher bat er Euch, den Auftrag an seiner Stelle auszuführen. Dazu gab er Euch das in Sanctum hergestellte Gegengift mit.

Im Giftsumpf habt Ihr das Gegenmittel angewandt und das Monster Gift-Gräuel beseitigt. Die Ursache der Verseuchung war ein Gift, das von Kato in Sanctum entdeckt wurde. Kato war danach in den Wald geflohen und durch das Gift zu dem Monster Gift-Gräuel geworden. Er dankte Euch für die Rettung.

Kompletter Quest-Text:
Die Wasserproben, die im Wald gesammelt wurden, sind in Sanctum untersucht worden. Jetzt liegt uns ein Ergebnis der Untersuchung vor. Offenbar war Meslamtaedas Blut die Ursache für die Verseuchung.

Aus Sanctum ist der renommierte Umweltforscher Lepios angereist. Er ist gestern Morgen zum Giftsumpf gegangen, um dort das Gegenmittel zu verbreiten, das in Sanctum hergestellt wurde. Allerdings ist er bisher nicht zurückgekehrt.

Würdet Ihr bitte Lepios suchen gehen? Wir haben seit gestern nichts mehr von ihm gehört.

Es gibt noch etwas, das Ihr wissen solltet: Meslamtaedas Blut ist ein Gift, das vor langer Zeit im Tempel der Freiheit von Kato und Garnis hergestellt wurde. Es ist ein so mächtiges Gift, dass es in kurzer Zeit Seuchen verursachen kann.

Wie ein solch starkes Gift bis nach Verteron gekommen ist, weiß ich jedoch nicht.
Endlich seid Ihr hier!

Ich bin auf Befehl von Geolus zum Giftsumpf aufgebrochen. Aber auf dem Weg dorthin ist mein Bein in Kontakt mit dem Gift von Octasiden gekommen.

Zuerst habe ich mir keine Sorgen darum gemacht, aber jetzt hat sich herausgestellt, dass die Octaside, die mich angegriffen hat, verseucht war.

Mein Bein schmerzt so sehr, dass ich mich kaum bewegen kann. Was wird nun aus dem Auftrag von Geolus?

Könntet Ihr den Auftrag für mich zu Ende bringen? Hier habt Ihr das Gegenmittel aus Sanctum.
Dies ist das Gegenmittel, um Meslamtaedas Blut zu neutralisieren.

Bitte geht an meiner Stelle zum Giftsumpf und versucht mit diesem Gegenmittel die Ursache der Verseuchung zu beseitigen, Player.

Geht zum Giftsumpf und macht dort die Stelle ausfindig, wo die Verseuchung am stärksten ist. Dort müsste auch die Quelle der Verseuchung sein.

Wendet das Gegenmittel auf die Quelle der Verseuchung an. Hoffentlich können wir den Sumpf auf diese Weise säubern. Aber seid vorsichtig. Schließlich weiß man nie, was einen im Sumpf erwartet.

Ich werde versuchen, zu Geolus zurückzukehren. Natürlich werde ich ihm sagen, dass Ihr die Aufgabe übernommen habt, die er mir aufgetragen hatte.
Ah, diese Schande! Ich wurde in ein hässliches Monster verwandelt!

Jetzt werde ich endlich erlöst.
Meine Name ist Kato. Ich war ein Daeva und einst lebte ich in Sanctum.

Nachdem ich durch einen Zufall dieses mächtige Gift erschaffen hatte, floh ich aus Sanctum und versteckte mich hier im Wald.

Mein Freund Garnis folgte mir hierher. Die Herstellung des Giftes hatte ihn wütend gemacht, und nach vielen Tagen und Nächten voller Groll verschwand er eines Tages plötzlich ...

Ich wollte mit allen Mitteln ein Gegengift herstellen, aber mit jedem Tag wurde meine Gestalt grässlicher.

Aber nicht nur ich war durch das Gift verseucht worden. Die Seuche verbreitete sich im ganzen Wald.

In meinem grässlichen Zustand konnte ich die Verseuchung nicht mehr aufhalten.

Danke, dass Ihr hier seid. Ihr habt nicht nur mich, sondern auch den Wald gerettet!
Die Wasserproben, die im Wald gesammelt wurden, sind in Sanctum untersucht worden. Jetzt liegt uns ein Ergebnis der Untersuchung vor. Offenbar war Meslamtaedas Blut die Ursache für die Verseuchung.

Aus Sanctum ist der renommierte Umweltforscher Lepios angereist. Er ist gestern Morgen zum Giftsumpf gegangen, um dort das Gegenmittel zu verbreiten, das in Sanctum hergestellt wurde. Allerdings ist er bisher nicht zurückgekehrt.

Würdet Ihr bitte Lepios suchen gehen? Wir haben seit gestern nichts mehr von ihm gehört.

Es gibt noch etwas, das Ihr wissen solltet: Meslamtaedas Blut ist ein Gift, das vor langer Zeit im Tempel der Freiheit von Kato und Garnis hergestellt wurde. Es ist ein so mächtiges Gift, dass es in kurzer Zeit Seuchen verursachen kann.

Wie ein solch starkes Gift bis nach Verteron gekommen ist, weiß ich jedoch nicht.
Endlich seid Ihr hier!

Ich bin auf Befehl von Geolus zum Giftsumpf aufgebrochen. Aber auf dem Weg dorthin ist mein Bein in Kontakt mit dem Gift von Octasiden gekommen.

Zuerst habe ich mir keine Sorgen darum gemacht, aber jetzt hat sich herausgestellt, dass die Octaside, die mich angegriffen hat, verseucht war.

Mein Bein schmerzt so sehr, dass ich mich kaum bewegen kann. Was wird nun aus dem Auftrag von Geolus?

Könntet Ihr den Auftrag für mich zu Ende bringen? Hier habt Ihr das Gegenmittel aus Sanctum.
Dies ist das Gegenmittel, um Meslamtaedas Blut zu neutralisieren.

Bitte geht an meiner Stelle zum Giftsumpf und versucht mit diesem Gegenmittel die Ursache der Verseuchung zu beseitigen, Player.

Geht zum Giftsumpf und macht dort die Stelle ausfindig, wo die Verseuchung am stärksten ist. Dort müsste auch die Quelle der Verseuchung sein.

Wendet das Gegenmittel auf die Quelle der Verseuchung an. Hoffentlich können wir den Sumpf auf diese Weise säubern. Aber seid vorsichtig. Schließlich weiß man nie, was einen im Sumpf erwartet.

Ich werde versuchen, zu Geolus zurückzukehren. Natürlich werde ich ihm sagen, dass Ihr die Aufgabe übernommen habt, die er mir aufgetragen hatte.
Ah, diese Schande! Ich wurde in ein hässliches Monster verwandelt!

Jetzt werde ich endlich erlöst.
Meine Name ist Kato. Ich war ein Daeva und einst lebte ich in Sanctum.

Nachdem ich durch einen Zufall dieses mächtige Gift erschaffen hatte, floh ich aus Sanctum und versteckte mich hier im Wald.

Mein Freund Garnis folgte mir hierher. Die Herstellung des Giftes hatte ihn wütend gemacht, und nach vielen Tagen und Nächten voller Groll verschwand er eines Tages plötzlich ...

Ich wollte mit allen Mitteln ein Gegengift herstellen, aber mit jedem Tag wurde meine Gestalt grässlicher.

Aber nicht nur ich war durch das Gift verseucht worden. Die Seuche verbreitete sich im ganzen Wald.

In meinem grässlichen Zustand konnte ich die Verseuchung nicht mehr aufhalten.

Danke, dass Ihr hier seid. Ihr habt nicht nur mich, sondern auch den Wald gerettet!

Einfache Belohnung
icon 12 535 XP
icon x 19 440
- Serum der Wiederherstellung
- Bronze-Münztruhe
Additional info
QuestgeberGeolus
Stufe17+
Empfohlener Wert17
Wiederholen zählen1
Kann Teilen
Kann Stornieren
FraktionNur Elyos
GeschlechtAlle
KlasseKrieger, Ingenieur, Künstler, Gladiator, Templer, Assassine, Jäger, Zauberer, Beschwörer, Kantor, Kleriker, Schütze, Barde, Äthertech

Quest requirements
Not accepted quests:
Der Ruf zur Zitadelle
Der Ursprung der Verseuchung
Not completed quests:
Der Ruf zur Zitadelle
Der Ursprung der Verseuchung


Login to edit data on this page.
BBCode
HTML
Ingame link