ID: 1098
Murmel des Schutzes
icon Quest
Type: Kampagne
Category: Mission der verborgenen Wahrheit
Stufe: 999
Nur Elyos

Beschreibung:
Sprecht mit Pernos. Empfangt den Segen von Daminu [%5]. Empfangt den Segen von Lodas [%8]. Empfangt den Segen von Arbolu [%11]. Empfangt die Energie von Khidia [%14]. Empfangt die Energie von Aeolus [%17]. Empfangt die Energie von Atropos [%20]. Empfangt die Energie von Aphesius [%23]. Empfangt die Energie von Jucleas [%26]. Empfangt den Segen von Morai [%29]. Empfangt den Segen von Gaia [%32]. Empfangt den Segen von Kimeia [%35]. Empfangt den Segen von Jamanok [%38]. Empfangt den Segen von Serimnir [%41]. Empfangt den Segen von Maximus [%44]. Bringt die Murmel zu Pernos in Poeta. Ihr braucht einen starken Schutzzauber, bevor Ihr nach Karamatis geht. Tränkt die Murmel, die Ihr von Pernos erhalten habt, mit dem Segen derer, denen Ihr auf Euren Reisen begegnet seid.
Zusammenfassung:
Pernos meinte, dass Schutz ebenso wichtig sei wie eine Waffe.

Ihr habt die Elim, Ätherfeldbeschützer und einzigartigen Daeva aufgesucht und ihren Segen und ihre Ätherenergie in der Murmel gelagert, die Ihr von Pernos erhalten hattet.

Bei Eurer Rückkehr habt Ihr darüber sinniert, wie viele Leben Ihr berührt habt - und von wie vielen Ihr berührt wurdet. Pernos war darüber erfreut und sagte, es würde helfen, Euren Glauben vor der Schlacht zu stärken.

Kompletter Quest-Text:
Player, Eure Fortschritte bisher waren wahrlich erstaunlich, aber Ihr hattet auf Eurer bisherigen Reise offensichtlich etwas Hilfe. Und für die Prüfungen, die vor Euch liegen, werdet Ihr noch mehr Hilfe benötigen.

Es reicht nicht, Euch für die bevorstehende Prüfung zu bewaffnen, Ihr müsst Euch auch beschützen.

Dazu werdet Ihr einige alte Freunde besuchen.


Eure Reise nach Karamatis erfordert einen ungeheuer mächtigen Schutzzauber. Sprecht zunächst mit Daminu, Lodas und Arbolu, um ihren Segen zu erhalten.

Sucht anschließend die Ätherfeldbeschützer auf, gefolgt von den Daevas mit besonderen Fähigkeiten. Lasst von jedem von ihnen diese Murmel segnen.

Es ist eine lange Reise, ich weiß, aber sie sollte sowohl für Euch als auch für sie lohnend sein. Genau wie damals, als Ihr in Sanctum Euren ersten Ring erhieltet, werdet Ihr von uns allen Stärke beziehen.




Daeva!

Eure Tage hier ... sind längst vergangen ... Ich dachte, Euer ... Samen sei vom Winde verweht worden, aber ... hier seid Ihr. Eure Gesellschaft ... wärmt mich.

Aber warum ... seid Ihr zurück?


Meinen Segen?

Dann wurdet Ihr ... auserwählt? Die Luft trägt ... Kälte und Furcht, die in der Nacht erblühen. Etwas ist faul, aber ... zu wissen, dass Ihr es seid, der[f:"die"] unsere Ängste beilegen wird ... beruhigt mich.

Ihr habt meinen Segen. Verteidigt Euch ... mit seiner Stärke.


Ah ... der[f:"die"] kleine Wasserträger[f:"Wasserträgerin"] ... kehrt zurück.

Ich stehe tief in Eurer Schuld, Daeva. Dank Euch ... bin ich noch der ... Gebieter des Waldes ...


Euer Pfad ... ist mir bekannt, Daeva. Ihr stellt Euch einer dunklen und bedrohlichen Macht, einer Macht, vor der viele ... die meisten kapitulieren würden. Die meisten ... aber nicht Ihr.

Ihr habt meinen Segen ... wie Ihr ihn immer gehabt habt. So soll es sein ... mit allen Elim ...

Möge die große Stärke ... der Wälder ... Euch beschützen.


Es ist lang her, Daeva.

Habt Ihr ein Anliegen für Arbolu?

Ich werde dem großen Wesen Eure Botschaft überbringen, sofern sie nicht unziemlich ist.
Lord Arbolu gewährt Eure Bitte. Er erinnert sich noch daran, dass Ihr die Verrohung seiner Elim-Brüder verhindert habt.

Beweist Eure Demut, kniet nieder. Arbolu wird Euch seine Stärke leihen.




Ah, ich erinnere mich an Euch! Ihr habt verhindert, dass die Lepharisten das Observatorium von Verteron gesprengt haben. Ihr wart schon immer ein[f:"eine"] Daeva mit klaren Zielen.

Also, was führt Euch heute hierher?




Wie ich sehe, tragt Ihr ein Behältnis für diese Macht bei Euch. Eure Aufgabe muss wahrlich düster sein.

Mögen der Segen der fünf Seraphim-Gebieter und die Energie des Äthers die Reise von Player erfüllen.

Es ist vollbracht. Ich hoffe, diese Stärke wird Eure Last erleichtern.




Ihr seid es! Die Seraphim-Gebieter müssen unser beider Schicksale eng miteinander verwebt haben. Ihr seid wahrlich hoch aufgestiegen, Player.

Vielleicht wurde mein eigener Aufstieg durch meine Pflichten gebremst ... ah, nun. Ich habe meinen Platz.

Ihr wollt mich gewiss nicht nur besuchen. Was führt Euch hierher?




Ihr bereitet Euch auf eine sehr schwierige Mission vor. Ich helfe Euch, wo ich kann!

Großer Lord Aion, gesegnete Seraphim-Gebieter ... nehmt dieses Geschenk meines Äthers und segnet es für Player.

Es ist vollbracht, Player. Ich hoffe nur, es reicht.




Willkommen, Player. Ich hatte keine Gelegenheit, Euch gebührend für Eure Hilfe hier zu danken.

Dank Euch ist Theobomos heute ein anderes Reich ... auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint.

Darf ich fragen, warum Ihr zurückgekehrt seid?




Ich werde Euch helfen, wo ich kann, Player, und ich freue mich, Eure Güte nun erwidern zu können.

Euer Antlitz trägt eine starke Maske der Entschlossenheit. Ich hoffe, Eure Feinde werden vor Euch fallen.

Hier. Ich habe meine Äthermacht jener hinzugefügt, die Ihr bereits gesammelt habt - eine stattliche Menge.




Das ist das Problem mit diesen verfluchten Balaur ... man kann sich einfach keine Zeit für anständige Begrüßungen mehr nehmen.

Nehmt es nicht persönlich, Player. Würde meine liebe alte Mutter in die Stadt schlendern, würde ich auch sie weiterwinken und ihr sagen, sie soll sich bewaffnen.

Aber was führt Euch hierher?


Das ist nicht schwer. Ich werde es gleich tun.

Ich sehe, dass eine schwierige Aufgabe vor Euch liegt. Ich verneige mich vor Eurem Pflichtbewusstsein - Eurer Bereitschaft, diesen Kampf zu Ende zu führen.

Player, ich bete, dass Aion Euer Herz weiter so stark und edel hält, wie es ist.




Willkommen, Player. Ihr seht aus wie etwas, das ein Balaur ausgespuckt hat!

Vielleicht könnt Ihr hier im Lykeion Eure Kräfte wieder sammeln.


Aber natürlich. Ariel die Gnädige versorgt uns immer ... bis auf das eine Mal beim Friedensgipfel ... aber das war nicht ihre Schuld!

Lasst mich die Murmel sehen. Sie erinnert mich an meine Kindheit! Das ist nun wirklich lange her ...

Ah! Das sollte reichen. Ihr habt viel Äther gesammelt, Player. Ihr müsst in den Schlund des Todes wandern.


Ihr wart lange fort, Daeva. Ihr seid schon immer hervorgestochen, selbst unter anderen Daevas.

Ihr seid immer von großer Äthermacht umgeben, aber heute spüre ich einen gewaltigen Sturm aus Äther um Euch herum.

Warum seid Ihr hergekommen? Habt Ihr am See von Miraju etwas zu erledigen?


Ich gebe Euch alle Stärke, die ich kann. Aber vergisst nicht, dass wahre Stärke von innen kommt. Glaubt an Euch.

Seid rechtschaffen und ausdauernd, Player. Ihr werdet obsiegen.


Willkommen zurück, Player. Es beschämt mich, dass Eltnen trotz Eurer harten Arbeit noch nicht seinen blühenden Glanz zurückerlangt hat.

Nun, wir wussten beide, dass es nicht über Nacht geschehen würde.

Ich wünschte nur, mein Erfolg wäre so atemberaubend wie der Eure. Ihr habt viel erreicht. Was führt Euch hierher?


Player, so schwierig Eure Aufgabe auch sein mag, Ihr werdet sie erfüllen. Ich glaube an Euch.

Euer Sieg ist so natürlich wie das Wasser, das von oben nach unten fließt. Möge dieser Segen, den ich Euch erteile, Euch nützen.


Player! Es wird Zeit, dass Ihr mich aufsucht.

Ich wusste schon immer, dass Ihr eines Tages meine Hilfe brauchen würdet. Der Pfad, den Ihr beschreitet, unterscheidet sich von dem anderer Daevas.

Und nun seid Ihr gekommen. Was kann ich für Euch tun?
Dann zieht Ihr in den Kampf gegen die Balaur, Player. Meine besondere Fähigkeit schwächt die Stärken der Balaur.

Lasst mich meine Segenshandschuhe überstreifen. Sie haben ein Vermögen gekostet. Verfluchte Shugos.

Mögen Euch Sieg und Ruhm beschert sein, Player. Treue und Waffen!
Hier in Jamanoks Gasthaus bemühen wir uns, unseren Gästen jeden Wunsch zu erfüllen.

Und für besondere Gäste wie Euch übertreffen wir uns gerne selbst, Player.

Habt Ihr einen besonderen Wunsch für Euer Abendmahl? Wir können fast alles auf den Tisch zaubern - abgesehen von Balaur-Leberfrikassee.
Ah, Ihr werdet heute nicht unser Gast sein? Zu schade. Ich helfe Euch gern mit der geringen Stärke, die ich besitze.

Hier. Im richtigen Moment richtig eingesetzt kann diese Energie die Schlacht zu Euren Gunsten entscheiden.

Zieht aus, besiegt Eure Feinde - und Eure Vergangenheit.




Ah. Ich dachte doch, dass Ihr es seid. Ich habe leichte Gewissensbisse verspürt - das geschieht äußerst selten.

Verzeiht mir meine Gedankenverlorenheit. Ich hatte nicht erwartet, Euch so bald wiederzusehen.

Was führt Euch zurück in diese kleine Ecke von Aions so genanntem Paradies?


Nein, nein, nein! Ich will nichts weiter wissen. Ihr wollt meinen Segen? Schön.

Hier ist er. Der Segen befindet sich darin. Ich hoffe, diese Stärke hilft Euch bei Eurer Aufgabe.

Und nun geht. Ich werde mit meinen Erinnerungen zurückbleiben ... und meiner Reue.




Ich? Wie kann ich Euch helfen? Ich bin nur ein halbehrlicher Kaufmann!

Warum glaubt Ihr, ich könnte etwas für Euch tun, außer Euch diese leicht kaputte Shugo-Vase zu verkaufen? Nur 12 Kinah!

Ähm ... na gut. Diesen Blick kenne ich. Was wollt Ihr von mir?


Dieser Idealismus! Voll jugendlichem Eifer! Ich war einst wie Ihr.

Also schön, gebt mir den Stein, ich segne ihn. Ich glaube, ich erinnere mich an die Worte.

Wahnsinn. Diese Finger haben noch ihre alte Geschwindigkeit! Bitte ... oder kann ich Euch für diesen Worg-Teppich begeistern? Nur 300 Kinah!




Wunderbar! Es reicht nicht, mutig zu sein - Ihr müsst fester an Eure Sache glauben als Euer Gegner an die seine.

Die vielen Freunde, denen Ihr während Eurer Reisen begegnet seid, haben Euch ein kleines Stück ihrer selbst gegeben, genau wie Ihr ein Stück von Euch gegeben habt.

Nun werdet Ihr sehen, wie kleine Beiträge Welten bewegen können!




Player, Eure Fortschritte bisher waren wahrlich erstaunlich, aber Ihr hattet auf Eurer bisherigen Reise offensichtlich etwas Hilfe. Und für die Prüfungen, die vor Euch liegen, werdet Ihr noch mehr Hilfe benötigen.

Es reicht nicht, Euch für die bevorstehende Prüfung zu bewaffnen, Ihr müsst Euch auch beschützen.

Dazu werdet Ihr einige alte Freunde besuchen.


Eure Reise nach Karamatis erfordert einen ungeheuer mächtigen Schutzzauber. Sprecht zunächst mit Daminu, Lodas und Arbolu, um ihren Segen zu erhalten.

Sucht anschließend die Ätherfeldbeschützer auf, gefolgt von den Daevas mit besonderen Fähigkeiten. Lasst von jedem von ihnen diese Murmel segnen.

Es ist eine lange Reise, ich weiß, aber sie sollte sowohl für Euch als auch für sie lohnend sein. Genau wie damals, als Ihr in Sanctum Euren ersten Ring erhieltet, werdet Ihr von uns allen Stärke beziehen.




Daeva!

Eure Tage hier ... sind längst vergangen ... Ich dachte, Euer ... Samen sei vom Winde verweht worden, aber ... hier seid Ihr. Eure Gesellschaft ... wärmt mich.

Aber warum ... seid Ihr zurück?


Meinen Segen?

Dann wurdet Ihr ... auserwählt? Die Luft trägt ... Kälte und Furcht, die in der Nacht erblühen. Etwas ist faul, aber ... zu wissen, dass Ihr es seid, der[f:"die"] unsere Ängste beilegen wird ... beruhigt mich.

Ihr habt meinen Segen. Verteidigt Euch ... mit seiner Stärke.


Ah ... der[f:"die"] kleine Wasserträger[f:"Wasserträgerin"] ... kehrt zurück.

Ich stehe tief in Eurer Schuld, Daeva. Dank Euch ... bin ich noch der ... Gebieter des Waldes ...


Euer Pfad ... ist mir bekannt, Daeva. Ihr stellt Euch einer dunklen und bedrohlichen Macht, einer Macht, vor der viele ... die meisten kapitulieren würden. Die meisten ... aber nicht Ihr.

Ihr habt meinen Segen ... wie Ihr ihn immer gehabt habt. So soll es sein ... mit allen Elim ...

Möge die große Stärke ... der Wälder ... Euch beschützen.


Es ist lang her, Daeva.

Habt Ihr ein Anliegen für Arbolu?

Ich werde dem großen Wesen Eure Botschaft überbringen, sofern sie nicht unziemlich ist.
Lord Arbolu gewährt Eure Bitte. Er erinnert sich noch daran, dass Ihr die Verrohung seiner Elim-Brüder verhindert habt.

Beweist Eure Demut, kniet nieder. Arbolu wird Euch seine Stärke leihen.




Ah, ich erinnere mich an Euch! Ihr habt verhindert, dass die Lepharisten das Observatorium von Verteron gesprengt haben. Ihr wart schon immer ein[f:"eine"] Daeva mit klaren Zielen.

Also, was führt Euch heute hierher?




Wie ich sehe, tragt Ihr ein Behältnis für diese Macht bei Euch. Eure Aufgabe muss wahrlich düster sein.

Mögen der Segen der fünf Seraphim-Gebieter und die Energie des Äthers die Reise von Player erfüllen.

Es ist vollbracht. Ich hoffe, diese Stärke wird Eure Last erleichtern.




Ihr seid es! Die Seraphim-Gebieter müssen unser beider Schicksale eng miteinander verwebt haben. Ihr seid wahrlich hoch aufgestiegen, Player.

Vielleicht wurde mein eigener Aufstieg durch meine Pflichten gebremst ... ah, nun. Ich habe meinen Platz.

Ihr wollt mich gewiss nicht nur besuchen. Was führt Euch hierher?




Ihr bereitet Euch auf eine sehr schwierige Mission vor. Ich helfe Euch, wo ich kann!

Großer Lord Aion, gesegnete Seraphim-Gebieter ... nehmt dieses Geschenk meines Äthers und segnet es für Player.

Es ist vollbracht, Player. Ich hoffe nur, es reicht.




Willkommen, Player. Ich hatte keine Gelegenheit, Euch gebührend für Eure Hilfe hier zu danken.

Dank Euch ist Theobomos heute ein anderes Reich ... auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint.

Darf ich fragen, warum Ihr zurückgekehrt seid?




Ich werde Euch helfen, wo ich kann, Player, und ich freue mich, Eure Güte nun erwidern zu können.

Euer Antlitz trägt eine starke Maske der Entschlossenheit. Ich hoffe, Eure Feinde werden vor Euch fallen.

Hier. Ich habe meine Äthermacht jener hinzugefügt, die Ihr bereits gesammelt habt - eine stattliche Menge.




Das ist das Problem mit diesen verfluchten Balaur ... man kann sich einfach keine Zeit für anständige Begrüßungen mehr nehmen.

Nehmt es nicht persönlich, Player. Würde meine liebe alte Mutter in die Stadt schlendern, würde ich auch sie weiterwinken und ihr sagen, sie soll sich bewaffnen.

Aber was führt Euch hierher?


Das ist nicht schwer. Ich werde es gleich tun.

Ich sehe, dass eine schwierige Aufgabe vor Euch liegt. Ich verneige mich vor Eurem Pflichtbewusstsein - Eurer Bereitschaft, diesen Kampf zu Ende zu führen.

Player, ich bete, dass Aion Euer Herz weiter so stark und edel hält, wie es ist.




Willkommen, Player. Ihr seht aus wie etwas, das ein Balaur ausgespuckt hat!

Vielleicht könnt Ihr hier im Lykeion Eure Kräfte wieder sammeln.


Aber natürlich. Ariel die Gnädige versorgt uns immer ... bis auf das eine Mal beim Friedensgipfel ... aber das war nicht ihre Schuld!

Lasst mich die Murmel sehen. Sie erinnert mich an meine Kindheit! Das ist nun wirklich lange her ...

Ah! Das sollte reichen. Ihr habt viel Äther gesammelt, Player. Ihr müsst in den Schlund des Todes wandern.


Ihr wart lange fort, Daeva. Ihr seid schon immer hervorgestochen, selbst unter anderen Daevas.

Ihr seid immer von großer Äthermacht umgeben, aber heute spüre ich einen gewaltigen Sturm aus Äther um Euch herum.

Warum seid Ihr hergekommen? Habt Ihr am See von Miraju etwas zu erledigen?


Ich gebe Euch alle Stärke, die ich kann. Aber vergisst nicht, dass wahre Stärke von innen kommt. Glaubt an Euch.

Seid rechtschaffen und ausdauernd, Player. Ihr werdet obsiegen.


Willkommen zurück, Player. Es beschämt mich, dass Eltnen trotz Eurer harten Arbeit noch nicht seinen blühenden Glanz zurückerlangt hat.

Nun, wir wussten beide, dass es nicht über Nacht geschehen würde.

Ich wünschte nur, mein Erfolg wäre so atemberaubend wie der Eure. Ihr habt viel erreicht. Was führt Euch hierher?


Player, so schwierig Eure Aufgabe auch sein mag, Ihr werdet sie erfüllen. Ich glaube an Euch.

Euer Sieg ist so natürlich wie das Wasser, das von oben nach unten fließt. Möge dieser Segen, den ich Euch erteile, Euch nützen.


Player! Es wird Zeit, dass Ihr mich aufsucht.

Ich wusste schon immer, dass Ihr eines Tages meine Hilfe brauchen würdet. Der Pfad, den Ihr beschreitet, unterscheidet sich von dem anderer Daevas.

Und nun seid Ihr gekommen. Was kann ich für Euch tun?
Dann zieht Ihr in den Kampf gegen die Balaur, Player. Meine besondere Fähigkeit schwächt die Stärken der Balaur.

Lasst mich meine Segenshandschuhe überstreifen. Sie haben ein Vermögen gekostet. Verfluchte Shugos.

Mögen Euch Sieg und Ruhm beschert sein, Player. Treue und Waffen!
Hier in Jamanoks Gasthaus bemühen wir uns, unseren Gästen jeden Wunsch zu erfüllen.

Und für besondere Gäste wie Euch übertreffen wir uns gerne selbst, Player.

Habt Ihr einen besonderen Wunsch für Euer Abendmahl? Wir können fast alles auf den Tisch zaubern - abgesehen von Balaur-Leberfrikassee.
Ah, Ihr werdet heute nicht unser Gast sein? Zu schade. Ich helfe Euch gern mit der geringen Stärke, die ich besitze.

Hier. Im richtigen Moment richtig eingesetzt kann diese Energie die Schlacht zu Euren Gunsten entscheiden.

Zieht aus, besiegt Eure Feinde - und Eure Vergangenheit.




Ah. Ich dachte doch, dass Ihr es seid. Ich habe leichte Gewissensbisse verspürt - das geschieht äußerst selten.

Verzeiht mir meine Gedankenverlorenheit. Ich hatte nicht erwartet, Euch so bald wiederzusehen.

Was führt Euch zurück in diese kleine Ecke von Aions so genanntem Paradies?


Nein, nein, nein! Ich will nichts weiter wissen. Ihr wollt meinen Segen? Schön.

Hier ist er. Der Segen befindet sich darin. Ich hoffe, diese Stärke hilft Euch bei Eurer Aufgabe.

Und nun geht. Ich werde mit meinen Erinnerungen zurückbleiben ... und meiner Reue.




Ich? Wie kann ich Euch helfen? Ich bin nur ein halbehrlicher Kaufmann!

Warum glaubt Ihr, ich könnte etwas für Euch tun, außer Euch diese leicht kaputte Shugo-Vase zu verkaufen? Nur 12 Kinah!

Ähm ... na gut. Diesen Blick kenne ich. Was wollt Ihr von mir?


Dieser Idealismus! Voll jugendlichem Eifer! Ich war einst wie Ihr.

Also schön, gebt mir den Stein, ich segne ihn. Ich glaube, ich erinnere mich an die Worte.

Wahnsinn. Diese Finger haben noch ihre alte Geschwindigkeit! Bitte ... oder kann ich Euch für diesen Worg-Teppich begeistern? Nur 300 Kinah!




Wunderbar! Es reicht nicht, mutig zu sein - Ihr müsst fester an Eure Sache glauben als Euer Gegner an die seine.

Die vielen Freunde, denen Ihr während Eurer Reisen begegnet seid, haben Euch ein kleines Stück ihrer selbst gegeben, genau wie Ihr ein Stück von Euch gegeben habt.

Nun werdet Ihr sehen, wie kleine Beiträge Welten bewegen können!





Einfache Belohnung
icon 7 959 169 XP
Additional info
Stufe999+
Empfohlener Wert50
Wiederholen zählen1
Kann Teilen
Kann Stornieren
FraktionNur Elyos
GeschlechtAlle
KlasseKrieger, Ingenieur, Künstler, Gladiator, Templer, Assassine, Jäger, Zauberer, Beschwörer, Kantor, Kleriker, Schütze, Barde

Quest requirements
Finished quests:
Das Schwert der Transzendenz

Diese Quest gibt Zugang tu folgender Quest:
Eine wichtige Entscheidung


Login to edit data on this page.
BBCode
HTML
Ingame link